Vti_logo.jpg

Musik und Tanz aus aller Welt: sie stehen im Zentrum unseres traditionsreichen

VTI - Sommerseminars. Dieses Jahr erscheint es im neuen Kleid: ein neues OK, teilweise neue Dozenten und ein fast neuer Ort. Wir freuen uns über frischen Wind und ein gemeinsames Abenteuer.

Im diesjährigen Seminar, welches am 

02. – 08. August 2020 stattfinden wird, wagen wir uns in die unendlichen Weiten der nordischen Kultur: Musik und Tanz aus Skandinavien, Irland, England und Schottland werden seit Langem wieder mal in den Fokus gerückt. Musik aus dem Balkan wird uns auch dieses Jahr wieder begleiten. Der Chor befasst sich hauptsächlich mit georgischer Musik. 

Dozentenkonzert:

Traditionsgemäss findet das Konzert der Dozierenden am Donnerstag statt. Dieses Jahr also am 6. August. Neben Ausschnitten des Seminarprogramms werden sie auch eigenes Repertoire erklingen lassen. 

Workshoptag

Eine Innovation des Sommerseminars 2020 ist der Workshoptag

am 6. August. An diesem Tag werden externe Dozenten eingeladen, die spezifische Workshops anbieten. Ebenso werden die “Seminardozenten” Workshops in ihrem jeweiligen Spezialgebiet anbieten. Sobald die Workshops definiert sind, werden sie hier aufgelistet. Es ist auch möglich, nur den Workshoptag zu buchen. 

 

Unterkunft:

Das Sommerseminar 2020 findet in der Hellmut-Waßmer-Jugendherberge Lörrach (Steinenweg 40, 79540 Lörrach, Deutschland) statt. Die Jugendherberge übernimmt die gesamte Verpflegung, so dass wir uns statt abzuwaschen und das Haus zu putzen ganz der Musik und dem Tanz widmen können.

Corona 

Das OK ist sich der aktuellen Lage natürlich völlig bewusst, doch wir hoffen, dass sich die Situation bis im August beruhigen wird und wir gemeinsam mit euch mit viel Musik und Tanz das Ende dieses Ausnahmezustands feiern können! Im möglichen Falle einer Absage des Seminars, werden selbsverständlich sämtliche Kosten zurückerstattet.
 

 

Für die Neuankömmlinge -

Ein Einblick in unser Programm:

Im Sommerseminar 2020 werden jedem Teilnehmendem sowohl Musik als auch Tanzworkshops angeboten. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen am Morgen geht es weiter in den verschiedenen Gruppen: Während die einen fleissig Tanzschritte aus aller Welt üben, lernen die anderen in kleinen Ensembles ein breitgefächertes Repertoire an traditioneller Musik aus verschiedenen Ländern. Die Ensembles werden je nach Niveau und Zusammensetzung der Instrumente eingeteilt. Damit alle Teilnehmenden das gesamte Angebot des Seminars geniessen können, wechselt man sich von Block zu Block ab. So gibt es jeweils zwei Blöcke am Morgen sowie zwei Blöcke nach dem gemeinsamen Mittagessen. Am Abend wird das Gelernte in einer offenen aber gemeinsamen Jamsession gespielt bzw. getanzt. Am letzten Abend ist die grosse Nacht der Konzerte. Jedes Ensemble präsentiert das erlernte Repertoire und dazu wird das Tanzbein geschwungen. Der genaue Programmplan wird frühzeitig bekanntgegeben.

Perkussionsworkshop:

Im diesjährigen Sommerseminar wird neben dem gewohnten Programm ein Perkussionsworkshop angeboten. Dieser wird an Randzeiten (nicht während den Tanz- bzw. Orchesterblöcken) stattfinden. Der Workshop ist weiterführend und wird jeden Tag stattfinden.

Kinderbetreuung:

Damit Eltern die Musik- und Tanzkurse voll geniessen können, wird ein Kinderprogramm angeboten und zwar immer während den Tanz- bzw. Ensemble-Blöcken. Die Kinder können zum Kindertanz und (wenn sie ein Instrument spielen) ins Orchester, für die kleineren gibt es einen Kinderhort.

Kurspreis:

Im Kurspreis enthalten sind: Das Kursgeld, ein Notenbuch, alle Mahlzeiten und Logis (ein Schlafsack muss NICHT mitgebracht werden), der Workshoptag und das Dozentenkonzert. Externe Besucher und Besucherinnen bezahlen pro Nacht 60 CHF (Verpflegung inbegriffen).